Alona Beach, Panglao Bohol, Philippinen

 

 

 

Wetter und Klima Bohol Philippinen

 

Klima und geographische Lage der Insel Bohol Philippinen

 

Karte Inselreich der Philippinen

 

Lage

Die Philippinen liegen im westlichen Pazifischen Ozean.
Sie gehören zu Südostasien und bestehen aus 7107 Inseln, von denen aber nur etwa 2000 bewohnt sind.

 

Hauptstadt
Die Hauptstadt der Philippinen ist Manila und liegt auf der größten Insel Luzon im Norden der Philippinen.

 

Bohol
Bohol ist die zehntgrößte Insel der Philippinen und gehört zu der Inselgruppe der Visayas.

Die Visayas liegen im Zentrum der Philippinen und sind in 3 Regionen Western Visayas, Central Visayas und Eastern Visayas aufgeteilt. Bohol gehört zu den Central Visayas.

Zu den Visayas gehören neben Bohol noch die Inseln Cebu, Mindoro, Masbate, Samar, Panay und Negros.

Bohol hat eine Fläche von 4.117 qkm, eine Küstenlänge von 261 km und ist von 70 kleineren Inseln umgeben.

 

Anfahrt

Bohol erreicht man von Cebu per Schiff und Flugzeug. Es bestehen Schiffsverbindungen mit Luzon, Leyte, Camiguin, Mindanao, Luzon, Negros und Siquijor. Von Cebu nach Tagbilaran auf Bohol benötigt die Schnellfähre ca. 90 Minuten.

 

Strände

Sandstrände gibt es auf der Insel Panglao, in Anda, und in Guindulman. Der übrige Küstenbereich Bohols besteht überwiegend aus Felsabhängen und Klippen in denen es kleinere Buchten mit Stränden gibt, die aber oft nur mit einem Boot zu erreichen sind.

 

Jahreszeiten und Klima

Als Trockenzeit gelten auf den Philippinen die Monate Dezember bis April. In den Monaten Juni bis November bringen die Monsunwinde aus dem Südwesten vermehrt Niederschläge. Den Ausdruck Regenzeit für diese Monate darf man nicht allzu wörtlich nehmen. In den Visayas regnet es nicht soviel wie auf Luzon. In der Trockenzeit gibt es auf Bohol auch immer wieder mal Regen. Dürren und lange trockene Wetterperioden sind äußerst selten.

Als Sommer bezeichnet auch man die Zeit von Mai bis Juli, in dieser Zeit sind die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit höher.

 

Wann sind die Chocolate Hills braun?

Für die Chocolate Hills auf Bohol gilt, dass sie Ende der Trockenzeit (April) braun sein sollen, aber eine Garantie gibt es dafür ebenso wenig wie für eine weiße Weihnacht in Norddeutschland.

Die Regenzeit in den Monaten Juni bis Oktober gilt besonders für den Norden und Osten der Philippinen mit den Bereichen Luzon und für Palawan. Im südlichen Teil von Mindanao herrscht im ganzen Jahr überwiegend ein trockenes Klima. Der kühlste Monat ist der Januar und der heißeste Monat ist im allgemeinen der Mai.

 

 

Temperaturen auf Bohol

Temperaturen Bohol: Tabelle Tagestemperaturen, Durchschnitts-Temperaturen, Wasser-Temperaturen

Die ganzjährigen durchschnittlichen Temperaturen auf den Philippinen betragen etwa 27 Grad Celsius.
Für das Klima auf Bohol gilt ein Jahresmittel von etwa 26 Grad. Bohol ist eine kleinere Insel und hat den klimatischen Vorteil, dass man an keiner Stelle mehr als 30 km vom Meeresstrand entfernt ist. Durch eine ständige leichte Seebrise wird das tropische Klima auf Bohol gemildert und für europäische Auswanderer als angenehm und gut erträglich empfunden.

 

Sonne und Regen

Auf Bohol und den anderen Inseln der Visayas gibt es keine ausgesprochenen Trocken- oder Regenzeiten. Es gibt immer mal zwischendurch einen kleinen Schauer der schnell vorrüber geht. Es kommt aber auf Bohol auch vor, dass es hin und wieder einige Tage sehr viel regnet und die Bauern sind darüber natürlich nicht böse.

 

Europäer und das Klima auf Bohol
Europäer, die auf Bohol leben, haben sich in der Regel nach einigen Monaten gut an Wetter und Klima gewöhnt und können auch ohne Klimaanlage (Aircon) schlafen, ein Ventilator reicht ihnen wenn es zu warm wird. Dies gilt nicht in gleichem Maße für den City-Bereich von Städten, da sich hier die Luft staut und die Wärme in den massiven Steinbauten gespeichert wird. Einwanderer aus westlichen Ländern, die schon etwas länger auf einer Insel der Visayas leben, sagen oft, dass sie sich nach einigen Monaten an das Klima gewöhnt haben und bereits bei Temperaturen um 25 Grad C. eine Strickjacke überziehen.

 

Karte geschützte Lage Bohol mit umgebenden Inseln

Wirbelstürme und Taifune
Taifune können in den Philippinen von Juli bis Oktober auftreten, doch Bohol ist im Herzen der Visayas weitgehend vor Naturkatastrophen, wie Taifune, Wirbelstürme und Erdbeben geschützt. Wenn Wirbelstürme auf den Philippinen auftreten, kommen diese in der Regel aus dem Osten oder Süd-Osten und verlieren ihre Kraft an den Bergen der vorgelagerten Inseln Leyte und Samar. Nördlichere Gebiete der Philippinen und vor allem die Insel Luzon sind öfter heftigen Wirbelstürmen ausgesetzt. Die Insel Bohol ist rundherum geschützt und auch die gefürchteten Tsunamis können Bohol nicht erreichen.

 

 

Malaria und Dengue-Fieber

Die Insel Bohol ist frei von Malaria. Dengue Fieber kann auf den Philippinen allerdings an allen Orten auftreten. Die Krankheit wird, ähnlich wie Malaria, vor allem in der Regenzeit von einer Stechmückenart übertragen. Die Symptome einer Infektion sind ähnlich wie bei einem leichten grippalen Infekt. In etwa zehn Prozent der Fälle tritt jedoch hohes Fieber in Verbindung mit tarken Kopf- und Gliederschmerzen und weiteren Beschwerden auf.

 

Vorbeugung gegen Dengue-Fieber

Einen Impfstoff gibt es nicht, man kann nur durch Einnahme geeigneter Medikamente die Symptome lindern. Gefährlich ist die Krankheit für Kinder und bei einer Zweitinfektion. Zum Schutz vor Moskitos gibt es ein wirksames Insektenmittel mit dem Namen "Off". Eine Spraydose davon bekommt man in jedem Supermarkt für ca. 60 P. = 1 Euro. Das Mittel wirkt für ca. 5 Stunden. In den Abendstunden sollte man bei Aufenthalt im Freien weitgehend geschlossene Kleidung tragen und in der Nacht unter einem Moskitonetz schlafen, wenn der Schlafraum nicht frei von Moskitos ist.

Bei Verdacht auf Dengue-Fieber sollten Schmerzmittel mit dem Wirkstoff von Aspirin, welche eine blutverdünnende Wirkung haben, nicht eingenommen werden.

 

 


Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr