Alona Beach, Panglao Bohol, Philippinen

 

Bohol Loboc Philippinen

Schokoladenhügel - Chocolate Hills

Loboc und Sagbayan Peak Bohol

 

In der Mitte von Bohol: Die Chocolate Hills

 

Das Gebiet um Carmen

Chocolate Hills (Schokoladenhügel) bei Carmen Bohol

In der Mitte der Insel Bohol befindet sich eine Hügellandschaft, die in der Form einmalig auf der Welt ist, die Chocolate Hills. Es sind 1248 gleichförmige Hügel, die durchschnittlich 30-50 m hoch sind.
Die Chocolate Hills wurden von der philippinischen Regierung als wichtiges touristisches Ziel erkannt und von den 1268 Hügeln wurden zwei zu Tourismusressorts ausgebaut.
Der größte Hügel befindet sich bei Carmen und gehört zum Barangay Buenos Aires.
Zu diesem Resort gehören ein Restaurant, ein Hotel und eine Aussichtsplattform.
Das andere Ressort befindet sich in der Ortschaft Sagbayan und nennt sich Sagbayan Peak.

Die Stadt Carmen und die Chocolate Hills liegen etwa 55 km von Tagbilaran City entfernt. Von Tagbilaran und allen anderen Orten der Insel Bohol fahren regelmäßig Busse und Jeepneys zu dem beliebten Touristenziel Chocolate Hills inmitten der Insel Bohol.

 

Aussichtsplattform Chocolate Hills

Treppe zur Aussichtsplattform Chocolate Hills Carmen Bohol

Der höchste Hügel, mit ca. 120 m, liegt 5 km von dem Ort Camen entfernt. Auf diesem Hügel ist eine Aussichtsplattform gebaut worden, von der man einen weiten Ausblick über die Chocolate Hills hat.
Um den Anblick der Chocolate Hills zu genießen, wird dem Besucher jedoch eine gewisse Anstrengung abverlangt. Es sind noch 214 Stufen zu überwinden bevor man auf der Hügelkuppe des höchsten Chocolate Hills das weite Feld der Schokoladen-Hügel überblicken kann.

Die Hügel sind mit Hartgras und niedrigem Buschwerk bewachsen, welches sich zum Ende der Trockenzeit braun färbt. Durch diese Farbe und der gleichmäßigen Form der Hügel entstand der Name Chocolate Hills (Schokoladenhügel). Zu anderen Jahreszeiten sind die Hügel jedoch grün und eine Assoziation mit Schokolade entsteht nur in den Köpfen der Besucher. Das tut der Bewunderung aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, viele nehmen sich vor, in der Trockenzeit wieder zu kommen, um die Chocolate Hills einmal in ihrer Schokoladenfarbe zu sehen.

 

 

Wie sind die Chocolate Hills entstanden?

Über die Frage des geologischen Ursprungs dieses Phänomens sind sich die Wissenschaftler nicht einig. Es gibt verschiedene Theorien und Vermutungen, und genau weiß das wohl keiner.
Die wahrscheinlichste Theorie ist die, das die Chocolate Hills aus verwitterten Formen von Kalkstein über einer wasserundurchlässigen Schicht von Ton gebildet sind, die Diese Erklärung findet man auch auf einer Bronze-Tafel auf dem Beobachtungshügel.

Restaurantschiff auf dem Loboc River bohol Philippinen

Und auch in den Erzählungen der Filippinos gibt es verschiedene Deutungen. Es sind mindestens vier verschiedene fantastische Geschichten in Umlauf:

Eine handelt vom Kampf zweier Riesen, die sich mit Steinen und Sand bewarfen, eine andere von einem riesigen Carabao der alle Pflanzen auf den Feldern aß und wieder eine andere von einem Riesen namens Dano, der alles aß, was ihm begegnete.

Mir gefällt am besten die romantische Geschichte vom Riesen Arogo. Arogo, ein junger und überaus kräftiger Riese, verliebte sich in die hübsche Aloya, eine gewöhnliche, sterbliche Tochter eines Häuptlings der Eingeborenen. Als sie starb brach Arogo das Herz und er weinte bitterlich. Seinen vielen Tränen wurden schließlich zu den Hügeln, die heute als die Chocolate Hills ein ewiger Beweis für seine tiefe Trauer und seine unendliche Liebe sind.

 

Tontonan Wasserfall am Loboc River Bohol Philippinen

 

 

 

Sagbayan-Peak

Das zweite Zentrum Sagbayan-Peak liegt nordwestlich von Tagbilaran und ist von Tagbilaran City etwa 75 und und von Carmen 18 km entfernt.




Tontonan Wasserfall am Loboc River Bohol Philippinen

 

 

Verteilung der Chocolate Hills

Die weit verstreuten Hügel befindet sich hauptsächlich im Gebiet von Carmen und den Gemeinden von Sagbayan und Batuan.

In Sagbayan erlaubt die erhöhte Aussichts-Plattform einen weiten Rundblick auf die Chocolate Hills und bei klarer Sicht reicht der Blick sogar übers Meer bis nach Cebu.

 

 

 

Shocolate Hills - Blick vom Sagbayan Peak Bohol Philippinen

Aussicht in Sagbayan

Bei der Aussichtsplattform von Carmen hat man die größte Anhäufung aus nächster Nähe, während sich in Sagbayan eine mehr aufgelockerte Übersicht darbietet.

Die Hügel gab es schon immer, aber erst durch ständige Abholzung bildete sich die jetzige Vegetation. Heute gelten die Chocolate Hills als hervorragende Attraktion für den Tourismus und die Hügel werden besonders gepflegt. Man achtet darauf, dass Sträucher und junge Bäume nicht zu sehr wuchern.
Die Chocolate Hills sind weltweit bekannt und wurden 2007 sogar für die neuen 7 Weltwunder nominiert, waren aber am Ende nicht in der Liste der Finalisten.

 

Shocolate Hills - Blick vom Sagbayan Peak Bohol Philippinen

 

 

Schmetterlingsfarmen auf Bohol

In Sagbayan-Peak befinden sich noch ein Restaurant und eine Schmetterlingsfarm.

(Butterfly-Farm, Butterfly Dome)

Wer nur in Carmen die Chocolate Hills besichtigen möchte, hat auch in dem Ort Bilar die Gelegenheit eine Schmetterlingsfarm zu besichtigen.

 

Attacus caesa

Es gibt auf Bohol einen sehr großen Schmetterling mit dem Namen 'Attacus caesar', welcher eine Flügelspannweite bis zu 28 cm erreicht. Die Raupe hat eine Länge von ca. 10 cm. Da nach der Entpuppung der Schmetterling nur noch kurze Zeit lebt, um die Fortpflanzung zu sichern, bekommt man ihn nicht oft zu sehen. Zudem ist er nachtaktiv und verbringt den Tag zusammengefaltet an einem versteckten Ort.

 

Man hat nur selten die Gelegenheit, soviel über Schmetterlinge zu erfahren wie auf Bohol und sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

 


Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr